London - Bus AG

Diese Zeichen (badges) trägt die Buscrew im alten Doppeldecker in London. Der Chauffeur in seiner Kabine ist auf den Billetteur angewiesen, der seinen Bus kontrolliert und den Kontakt zu den Fahrgästen aufnimmt. „Fares please – anymore tickets ?“ fragt der Conductor immer wieder und läuft mit seiner (Gibson) ticket- machine durch den Bus.
d Dieses vertraute Bild in London gehört seit 1992 der Vergangenheit an: neben manch anderen Staatsbertrieben ist auch London Transport privatisiert worden. Heute sind nur noch ein paar kleinere Busunternehmen mit dem typischen Wahrzeichen von London unterwegs:

Aus Liebe zum traditionellen London-Bus mit der offenen Plattform für ein schnelles Ein- und Aussteigen, haben wir unseren alten Doppeldecker bis auf ein paar wenige Details originalgetreu restauriert. London Transport hat RLH 24 im Oktober 1952 in den Dienst genommen. MXX 224 ist 26 ft (8 Meter) lang und 13 ft 1 in (4 Meter) hoch. Messen Sie einmal im Zimmer „26 Füsse“ ab : nur so lang ist dieser Bus und hat doch Platz für 53 Personen, weil es ein Doppeldecker ist. Auf eine Durchgangshöhe von 4 Metern ist bei diesem Bus unbedingt zu achten. Besonders auf Nebenstrassen können herabhängende Aeste von Bäumen gefährlich werden.

RLH heisst Regent Low Height. Dieser Bus der alten Regent-Klasse (seit 1939) gehört zu einer kleinen Flotte von 76 Bussen, die meistens für London Country auf Linien eingesetzt wurde, die in der Höhe limitiert waren. Der „normale“ London-Bus ist 14 ft 6 in (4,45 Meter) hoch.

Diese Fahrzeughöhe ist mit unserer Strassenverkehrsordnung nicht vereinbar. RLH 24 darf darum gesagt werden, ist der einzige original London-Bus in der Schweiz, der zum Personentransport zugelassen worden ist.

London Transport hat folgende „records“ von unserem Bus registriert :
von 1952 bis Okt. 1963 in Addlestone (WY) Garage stationiert
von Nov. 1963 bis Juli 1970 in Guildford (GF)
von Aug. 1970 bis Febr. 1971 gibt LT an, dass RLH 24 „stored unlicenced“ in der Garston Garage (GR) gestanden ist.
1973 hat British Leyland diesen Bus in die Schweiz exportiert und für die Migros in Schönbühl
vorgeführt. Dort wurde er als „Shoppyland-Bus“ eingesetzt, bis ihn schliesslich ein Autohändler in der Ostschweiz auf seinem Verkaufsplatz stehen liess.

Von Sept. 1986 bis März 1989 haben wir den Bus total auseinandergenommen und in über 10`000 Stunden Arbeit wieder neu aufgebaut. Heute können wir Ihnen den einzigen original London-Bus in der Schweiz mit allem was dazugehört präsentieren:

die persönliche Ausrüstung mit der Uniform der London Transport für den Driver
die Ausstattung für den Conductor mit der ticket machine von London Transport
eine London-Atmosphäre mit Informationen aus dieser Weltstadt
Unterhaltung jeweils durch eines der vier Mikrofone an Bord
Ein Musikgenuss besonderer Art garantiert unsere Stereoanlage mit 16 eingebauten
Lautsprechern, die im Quadrophonie-Effekt geschaltet sind, so dass jeder Fahrgast das Gefühl hat, er sitzt „mitten drin“.
Grosse Dekorationsmöglichkeit mit Blumenschmuck für Hochzeiten
Vielseitige Beschriftungsmöglichkeit für Gesellschaftsanlässe
Grossflächige Reklametafeln für Geschäftsanlässe und besondere Einsätze und last but not least die Technik in Kürze: